Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Nukleare Haftungs- und Deckungsvorsorge - Wer zahlt einen Super-GAU in Deutschlands Nachbarländern?

Publikationsart Policy Brief
Abstract

Das vorliegende Papier liefert eine Übersicht über internationale Atomhaftungsregelungen bezogen auf grenznahe europäische Atomkraftwerke. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf mögliche Auswirkungen auf Deutschland im Falle eines nuklearen Unfalls in einem europäischen Nachbarland ziehen. Zentrale Erkenntnis des Papiers: Die geschätzten zu erwartenden Kosten eines nuklearen Unfalls übersteigen die aktuell geltenden Haftungsgrenzen und Deckungsvorsorgen der internationalen Anlagenbetreiber mindestens um das Hundert- bis Tausendfache.

Autor*innen
Auftraggeber*innen Greenpeace Energy
Publikationsdatum 2017
Datei 2017-04-FOES-Kurzanalyse-Atomhaftung.pdf

Zurück zur Liste