Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Alternative Finanzierungsoptionen für erneuerbare Energien im Kontext des Klimaschutzes und ihrer zunehmenden Bedeutung über den Stromsektor hinaus

Publikationsart Studie
Abstract

Um die deutschen Klimaschutzziele zu erreichen und alle Sektoren bis zur Mitte des Jahrhunderts zu dekarbonisieren, müssen fossile Energieträger in allen Sektoren weitgehend ersetzt werden. Dazu ist es auch notwendig, eine geeignete Finanzierungssystematik zu entwickeln, mit der sowohl die Infra-struktur- und Klimakosten, als auch die Kosten der Energiewende fair und verursachergerecht zwi-schen Sektoren und Nutzern aufgeteilt werden. Auf diese Weise sollen sowohl die richtigen klimapoli-tischen Anreize gesetzt, als auch die breite gesellschaftliche Akzeptanz der Energiewende bewahrt werden.

Autor*innen
Auftraggeber*innen Umweltbundesamt
Themen
Publikationsdatum 2018
Datei 2018-07-17_climate-change_20-2018_alternative-finanzierungsoptionen.pdf

Zurück zur Liste