Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Kraftwerk Lippendorf: Künftige Emissionen & Umweltkosten

Publikationsart Policy Brief
Abstract

In diesem Factsheet werden die künftigen Emissionen und Klima- und Umweltkosten durch den Weiterbetrieb des Braunkohlekraftwerks Lippendorf dargestellt. Insgesamt ist das Kraftwerk Lippendorf aufgrund seiner Größe und seines vergleichsweise späten Ausstiegsdatums das deutsche Kohlekraftwerk mit den höchsten zu erwartenden Klima- und Umweltschadenskosten, welche aus den CO2-, SO2- und NOX-Emissionen durch den Weiterbetrieb bis 2035 entstehen.

Autor*innen
Auftraggeber*innen Greenpeace Energy eG
Institution FÖS, Energy Brainpool
Tags Kohleausstieg, Braunkohle
Themen
Publikationsdatum 2021
Datei 2021-09_FOES_Factsheet_Lippendorf.pdf

Zurück zur Liste