Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

EU Grenzausgleich für den CO2-Preis – Chance für Klimaschutz und Wettbewerb

Publikationsart Policy Brief
Abstract

Zur Erreichung der Klimaziele ist ein CO2-Preis notwendig, der die tatsächlichen Folgekosten von Emissionen widerspiegelt. Bisher steht die Sorge im Weg, dass Unternehmen aus Deutschland und Europa in Regionen abwandern könnten, in denen Umweltschutzstandards und Kosten geringer sind. Ein Grenzausgleich, der auch Importwaren mit einem CO2-Preis belegt, könnte diese Hürde beseitigen und zu einer tatsächlich klimawirksamen Bepreisung von Emissionen beitragen.  

In diesem Policy Brief wird dargestellt 

  • Warum ein Grenzausgleich notwendig ist 
  • Welche Anforderungen er erfüllen muss 
  • Wie er ausgestaltet werden kann 

Der Policy Brief soll zivilgesellschaftlichen Akteuren einen Überblick über das sehr komplexe Thema bieten und ihnen ermöglichen, sich an der Konsultation der EU zu beteiligen. 

Autor*innen
Institution FÖS
Tags Grenzausgleich, CO2-Preis
Themen
Publikationsdatum 2020
Datei 2020-10_FOES_Grenzausgleich_Policy_Brief.pdf

Zurück zur Liste