Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Klimaschutzorientierte Reform statt Senkung der Stromsteuer

Publikationsart Studie
Abstract

FÖS-Diskussionspapier zu aktuellen Reformvorschlägen bei der Stromsteuer: Die Debatte über steigende Strompreise und die Gründe für ihren Anstieg wurde in den letzten Wochen sowohl von der Politik als auch von Interessenverbänden mit unterschiedlichen Analysen, Kritiken und Vorschlägen angetrieben. Insbesondere die sozial verträgliche Ausgestaltung der Kostenverteilung stand hierbei im Mittelpunkt. Dieses Diskussionspapier stellt die aktuell diskutierten Vorschläge mit Bezug zur Stromsteuer dar und bewertet diese aus FÖS-Sicht.

Autor*innen
Themen
Publikationsdatum 2012
Datei 2012-12_FOES_Diskussionspapier_Stromsteuersenkung.pdf

Zurück zur Liste