Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Warum die EEG Umlage nicht den Kosten des Umstiegs auf Erneuerbare entspricht

Publikationsart Stellungnahme
Abstract

Der Strompreis ist derzeit seit Monaten ein zentrales politisches Thema. Anlass ist die gestiegene EEG-Umlage. Inzwischen liegen zahlreiche Vorschläge und Forderungen zur Reformierung des EEG vor. Sie verfolgen vordergründig das Ziel, den Anstieg der EEG-Umlage und damit den Strompreis einzudämmen. Aber ist es wirklich die Förderung der Erneuerbaren Energien, die für den hohen Strompreis verantwortlich ist?

Autor*innen
Themen
Publikationsdatum 2013
Externe Datei Externe Publikation

Zurück zur Liste