Ökologische Finanzreform

Mit einer Ökologischen Finanzreform nutzen wir die Steuer- und Abgabenpolitik zum Umsteuern auf eine zukunftsfähige und gerechte Wirtschaft und Gesellschaft — indem wir Subventionen abbauen, die Umwelt und Gesellschaft Schaden zufügen, indem wir unser Steuersystem auf eine breitere Basis stellen sowie Ressourcenverbrauch und Klimabelastung teurer werden lassen. Das zusätzliche Aufkommen sollte nachhaltig für Zukunftsinvestitionen und soziale Gerechtigkeit verwendet werden.


ANSPRECHPARTNERIN
Swantje Fiedler

KONTAKT

  

Titel

Ist das Klimapaket noch zu retten? Vorschläge zur Nachbesserung ökonomischer Instrumente im Klimapaket

Publikationsart Policy Brief
Abstract

Die im Klimapaket verabschiedeten Instrumente zur Reduzierung der Emissionen werden nicht ausreichen, um die nationalen Klimaziele zu erreichen. Einige der beschlossenen Instrumente setzen sogar Anreize für umweltschädliches Verhalten, erschweren den Klimaschutz oder könnten die soziale Ungleichheit verstärken. Um dies zu verhindern, müssen die Gesetzentwürfe dringend überarbeitet werden. In diesem Papier werden folgende ökonomische Instrumente analysiert und Nachbesserungen vorgeschlagen: das nationale Emissionshandelssystem, die Entfernungspauschale, die Kfz-Steuer, das Dienstwagenprivileg, die Luftverkehrsteuer sowie die Steuerermäßigung für energetische Gebäudesanierungen.

Autor*innen
Auftraggeber*innen European Climate Foundation
Themen
Publikationsdatum 2019
Datei 2019-11-FOES-Nachbesserungen_oekonomische_Instrumente_Klimapaket.pdf

Zurück zur Liste